Janow Podlaski

Nationalgestüt Janów Podlaski

Logo Janów Podlaski

21-505 Janów Podlaski
Polen

Internet: www.janow.arabians.pl (englisch)

Janów Podlaski ist das älteste staatliche Gestüt Polens. Es wurde 1817 infolge des Wiener Kongresses auf Initiative des Königreichs Polen gegründet und von Zar Alexander I. bewilligt. Das Gestüt liegt etwa 2 km von Janów entfernt in Wygoda. Während des Ersten Weltkriegs wurde das Gestüt nach Russland evakuiert. Keines der evakuierten Pferde kehrte nach Polen zurück, so dass neue Pferde verschiedener Rassen nach Janów kamen, nachdem Polen seine Unabhängigkeit wieder erlangt hatte. Die meisten Gestütsgebäude waren zu diesem Zeitpunkt zerstört, doch das Weideland war noch weitgehend nutzbar.

Logo Janow Podlaski

Das Gestüt mit seinen weitläufigen Weiden entlang des Flusses Bug und den schönen Stallungen aus dem 19. Jahrhundert gilt als Pferdeparadies. Der Uhrenstall „Zegarowa“ und der Hauptstall der Hengste „Czolowa“ stammen aus den Jahren 1848 und 1841.

Die meisten Pferde, die nach dem Ersten Weltkrieg in Janów Podlaski einzogen waren Vollblut- und Anglo-Araber. Sie bildeten die Basis für die Zucht von Kavalleriepferden. Im Zweiten Weltkrieg verlor das Gestüt über 80% seines Bestands. Die verbliebenen Pferde wurden 1944 nach Deutschland evakuiert.

Ansicht Janow Podlaski

HengstSchimmel

1946 wurde die Regierung in Polen neu organisiert und die Pferde kehrten zurück. Erst 1950 wurden sie wieder endgültig nach Janów Podlaski gebracht.

Seither werden im Gestüt Vollblutaraber und Anglo-Araber gezüchtet. Die Zucht sollte aber auch den Schlag der Polnischen Arbeitspferde verbessern. Heute hat sich die Nutzung der Pferde geändert. Sie werden vermehrt als Freizeit- und als Sportpferde genutzt. Jedes Jahr im Sommer werden im Gestüt die bekannten Arabian Horse Days mit Verkaufstagen und Zuchtschauen ausgerichtet. Die meisten Pferde werden in die USA verkauft.

 

Janów Podlaski