Tully

Irisches Nationalgestüt

Logo irisches Nationalgestüt

Tully
Grafschaft Kildare
Irland

Internet: www.irishnationalstud.ie

Die Gegend um Tully wird seit etwa 1300, als wahrscheinlich Pferde für die Ritter von Malta hier gezüchtet wurden, mit der Pferdezucht in Verbindung gebracht. Die erste Erwähnung eines Gestüts stammt aus dem Jahr 1900, als die Ländereien von Colonel William Hall-Walker, dem späteren Lord Wavertree, erworben wurden.

Stute mit Fohlen

William Hall-Walker gelang der Aufbau einer Stutenherde, die enormen Einfluss auf die Rennpferdezucht gewinnen sollte. Von den Classic-Siegern der Jahre 1904 bis 1914 wurden sieben in Tully geboren.

In dieser Zeit ließ Colonel Hall-Walker auch einen japanischen Garten an seinem Haus in Tully anlegen. Der Garten wurde von dem japanischen Landschaftsgestalter Tassa Eida unter Mitwirkung einer Armee von einheimischen Helfern angelegt. 1916 bot Colonel Hall-Walker sein Gestüt der Britischen Regierung zum Zweck der Gründung eines Nationalgestüts an.

1943 übernahm die neue irische Regierung die Anlagen und 1945 wurde die Irish National Stud Company Ltd. gegründet, die das Gestüt seit dem 31. August 1946 betreibt. Seitdem hat sich das Gestüt kontinuierlich weiter entwickelt und ist heute eine Quelle nationalen Stolzes und eine internationale Touristenattraktion.

Hengst Big Bad Bob

InnenhofStuten und Fohlen

Stute mit FohlenHengst Invincible Spirit

St. Fiachra Garten

Teehaus der Japanischen GärtenJapanischer Garten

Japanische Brücke

Der Besucherbereich des Gestüts ist vom 12. Februar bis zum 27. November geöffnet. Täglich werden Führungen angeboten, außerdem können der japanische Garten, das Pferdemuseum und das Millennium-Projekt „St. Fiachra's Garden“ besichtigt werden. Im Besucherzentrum gibt es ein Restaurant und einen Shop.

Social media

Twitter: https://twitter.com/irishnatstud
Facebook: https://www.facebook.com/IrishNationalStud
Instagram: http://instagram.com/irishnationalstud
You Tube: http://www.youtube.com/user/TheIrishNationalStud

 

Tully