Viererzug

„Les Haras nationaux“

Logo französische Nationalgestüte

Institut Français du Cheval et de l'Equitation
BP 207 - Terrefort
49411 Saumur cédex
Frankreich, Region Pays de la Loire

Internet: www.haras-nationaux.fr (englisch)

Die französischen Nationalgestüte

Colbert gründete das Gestütswesen 1665, um über gute Hengste zu verfügen und die Pferdeproduktion für seine Kavallerie zu fördern. 1815 wurde die „Cadre Noir“-Truppe gebildet, so dass Rittmeister die Reitlehrer der französischen Kavallerie schulen konnten. 2010 wurden die beiden Institutionen zusammen gelegt zum Französischen Institut für Pferde und Reiten (IFCE).

Zahlen & Fakten:

  • 1.500 Pferde, inklusive 870 Hengste und 200 zum Training abgestellte Pferde
  • 1.047 Menschen
  • € 48 Mio. Fördermittel und € 26 Mio. erwirtschaftete Gewinne
  • 88.500 Zuschauer bei den Galavorstellungen des Cadre Noir.
Logo

Diese öffentlich verwaltete Institution wurde den Ministerien für Sport und Landwirtschaft unter­stellt. Sie agiert im Auftrag der Pferdebranche, lokaler Ämter, des Staates und allen öffentlichen Mitgliedern, die mit Pferden und Reiten zu tun haben. Diese sind im ganzen Land verteilt und bilden ein Netzwerk aus renommierten Orten inklusive der Nationalen Reitschule in Saumur und 20 Nationalgestüten in den Provinzen. Die Einrichtung arbeitet zusammen mit den französischen Nationalgestüten „France Haras“, um die Pferdezucht auf hohem Niveau zu fördern.

Die Nationalgestüte

Das ‘Französische Institut für Pferde und Reiten' beruht auf einem Netzwerk von 20 Nationalgestüten in ganz Frankreich. Die Staatsgestüte befinden sich oft an historischen Orten und ihre Partner organisieren Reitturniere und kulturelle Veranstaltungen. Sie unterstützen mit ihren Diensten Hauptvertreter der lokalen Pferdebranche und bieten ihre Fachkenntnisse an, um pferdebezogene Projekte voran zu bringen. Die Nationalgestüte stehen für Besucher offen und ermöglichen der allgemeinen Öffentlichkeit den Zugang zur Welt der Pferde.

Zahlen & Fakten:

  • 17.000 Deckungen pro Jahr, das sind 20% des französischen Stutenbestands
  • 88.000 Zuchtpapiere werden pro Jahr ausgestellt
  • 890 Veranstaltungstage
  • 451.000 Besucher auf den Nationalgestüten im Jahr

Rosières-aux-salines

Schloss Le LionSaint Lô

PompadourLe Pin

Siehe auch verschiedene Filme der Gestüte auf HN TV - Hier bitte in der Leiste oben den 2. Link: „Découverte des Haras” wählen und die Videos durchstöbern.

Samenverkauf und Vererbung

In Zusammenarbeit mit „France Haras“ verteilt das Französische Institut für Pferde und Reiten Samen französischer Hengste. Wenn Sie Informationen dazu benötigen, verwenden Sie bitte den Exportkatalog.

Schulungen zur Stärkung der Kompetenzen

Das IFCE bietet Training von Pferden und Fortbildungen für sportbezogene Berufe an, bis hin zu Pferdekunst. Es organisiert Trainingseinheiten für: Zucht, Reiten, Geschirre, Gespann­fahren, Schmiedehandwerk, Sattlerei u.a.m. In Frankreich werden die Kurse von erfahrenen Experten in Staatsbetrieben durchgeführt, besonders in den beiden Modellanlagen an der Staatsreitschule und dem Staatsgestüt Le Pin. Je nach Trainingsprogramm können die spezialisierten Experten auch Kurse außerhalb und im Ausland durchführen.

Zahlen & Fakten:

  • 18.332 Berufsausbildungstage an der Staatlichen Reitschule
  • 7.530 Schulungstage an der Berufsschule des Staatsgestüts
  • 1 Institut zur beruflichen Fortbildung im Pferdebereich, "Equi-Ressourcen".

Informationssystem-Kompetenz

Die Datenbank SIRE ermöglicht dem Institut - in Zusammenarbeit mit der Fédération Equestre Française (Französischer Pferdesport-Verband) und der Société Hippique Française (Französische Pferde-Gesellschaft) - alle Pferdezüchtungen, Besitzer und Halter zu identifizieren, Zuchtbücher zu führen, Pferdeveranstaltungen einzutragen und einen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitsüberwachung zu leisten. Das Institut ist außerdem beteiligt an der Verbreitung von verlässlichen und vielseitigen Informationen aus der Pferdewelt, indem es Instrumente entwickelt, die für die meisten Menschen geeignet sind. Die IFCE-Experten stehen Ihnen zur Verfügung, um mit Ihnen Ihr eigenes Informationssystem zu entwickeln.

Zahlen & Fakten:

  • 27 Forschungsprojekte und 6 Doktorarbeiten, gemeinsam durch das Institut finanziert
  • 1 Versuchsstation für Pferdeforschung
  • 42.000 Nachschlagwerke in den 3 Medienbibliotheken in Saumur, Le Pin und Paris.

Ingenieurtechnik für Pferdebauten und Bodenbeläge

Das Französische Institut für Pferde und Reiten bietet Beratungsdienste für Planung, Entwurf, Design, Kostenkalkulation oder Unterstützung bei Projekten, die sich auf Pferde beziehen, in den traditionellen Gebieten wie Pferderennen, Reiten, Zucht oder Innovation. Dabei unterstreicht es den Wert der Pferde als Schlüsselgrößen im Tourismus und als soziale oder ökologische Vermittler. Es baut auf die Fähigkeiten sowohl seiner allgemeinen als auch der spezialisierten Ingenieure, genauso wie auf die seiner Architekten, Designer oder Techniker.

Angebote des IFCE

  • Schulungen für pferdebezogene und direkte Pferdeberufe, Reiten, Zucht (Zuchttechniken, künstliche Besamung, Vererbungslehre, Verhaltenslehre usw.), Geschirre, Sattlerei, Schmiedehandwerk
  • Kulturelle und Pferde-Veranstaltungen auf hohem Niveau in Saumur (Dressur, Vielseitigkeit, Cadre Noir), Saint-Lô (Springreiten, Horseball), Le Pin (Gespannfahren, Vielseitigkeit), Lion d'Angers (Weltmeisterschaft für Nachwuchspferde in der Vielseitigkeit, Pferderennen), Uzès (Distanzreiten), Pompadour (Vielseitigkeit, Pferderennen), Compiègne (Weltmeisterschaft für Nachwuchspferde im Distanzreiten)
  • Die zentrale Datenbank SIRE (Informationssystem Pferdezucht), die alle technischen und kommerziellen Informationen im Pferdebereich zusammen stellt
  • Internationale Dienste (Genetik, Empfehlungen und Fachwissen, Managementsystem für die Zucht, e-SIRE u.a.m.)

Die Französische Reitschule: Saumurs Cadre Noir

Mit dem Vorteil eines renommierten Erbes wurde 1972 die Staatliche Reitschule auf der Grundlage des Cadre Noir gebildet. Die Rittmeister von Saumurs Cadre Noir, dem professionellen Ausbilderteam der Schule, haben ihre eigene Mission innerhalb der Schule ausgeweitet, indem sie Senior Managers' Skills im Pferdebereich weiter entwickelt haben. Als Hauptsitz des Französischen Pferdezentrums und der „Pôle Espoir“ Sportakademie richtet die Schule zahlreiche Trainingskurse für Lehrer und Mitbewerber aus Frankreich und dem Ausland aus. Pferd wie Reiter entwickeln ihr Können weiter, besonders durch Turniere. Einige werden dank der hervorragenden Anlagen in Terrefort und Verrie organisiert.

Forschung und Dokumentation ermöglichen dem Unterricht Verbesserung und Erweiterung sowohl in technischen als auch in Bildungsbereichen. Saumurs Cadre Noir verfolgt weiter seine Ziele mittels öffentlicher Aufführungen und Galas in Frankreich und im Ausland, durch seine Turniererfolge ebenso wie durch seinen Unterricht. So trägt es zum internationalen Ansehen der Französischen Reitschule und zur allgemeinen Verbreitung der französischen Reitkunst bei.

Zahlen & Fakten: 100 Veranstaltungen

  • 31.068 Besucher in Saumur pro Jahr
  • 18.300 Zuschauer im Jahr bei den öffentlichen Galas des Cadre Noir

Übersicht über die 22 französischen Nationalgestüte und ihre Regionen

 

Les Haras nationaux